Visitenkarten für sofort

Wie kann man Visitenkarten auch noch in letzter Minute erhalten?

Wer eiligst Visitenkarten benötigt, also zum Beispiel innerhalb einer oder zwei Stunden, wird an Abstrichen in Sachen Qualität oder Preisgünstigkeit kaum vorbeikommen.

Blitzschnell und hochqualitativ, aber teuer

Da Visitenkarten immer auch Aushängeschild einer Person oder eines Unternehmens sind, und insofern Abstriche bei der Qualität für den professionellen Einsatz kaum hinnehmbar sind, ist es sicherlich die beste Wahl, eine niedergelassene Druckerei in der unmittelbaren Umgebung bzw. Nachbarschaft zu finden, die einen Eilauftrag kurzfristig umsetzen kann. Im Gegenzug sollte man damit rechnen, einen höheren Preis als üblich für diese Leistung entrichten zu müssen. In einem persönlichen Telefonat mit dem Druckdienstleister lässt sich schnell vorab klären, ob Eilaufträge - ggf. inklusive rudimentärer Gestaltung des Designs - grundsätzlich möglich sind. Im Optimalfall kann man selbst schnell bei der Druckerei vorbeischauen und alles Notwendige regeln. Beim Auffinden von Druckereien in der Nähe hilft ein Blick in die Gelben Seiten bzw. Verzeichnisdienste im Internet.

Vertretbare Qualitäten, ungünstige Nebenbedingungen

Eine weitere kurzfristige Produktionsvariante, von der man sich eine vertretbare Qualität erhoffen kann, stellt die Herstellung in einem Copyshop dar. Gerade in Universitätsstädten findet man viele solcher Ladengeschäfte, und erfahrungsgemäß sind die Betreiber oft hilfsbereit und bieten tatkräftige Unterstützung bei der Erstellung des Druckprodukts an. Auch die notwendigen Papierschneidemaschinen stehen in Copy Shops meist zur Verfügung.

Ebenfalls denkbar ist es, dass ein auf Fotodienstleistungen bzw. Fotogeschäft spezialisiertes Geschäft in der Umgebung bei einem Eilauftrag für Visitenkarten weiterhelfen kann. Und auch hier hilft ein Blick in die Gelben Seten bzw. entsprechende Online-Verzeichnisdienste.

Zu annehmbaren Ergebnissen kann bei guter technischer Ausrüstung auch der Druck am eigenen Drucker, in Verbindung mit passender Software und gutem Visitenkartenpapier führen. Visitenkartenpapier wird oftmals in der Abteilungen für Computerpapier geführt, zum Beispiel bei Mediamarkt, Saturn oder bei Kaufhof. Hochwertige Papiere ermöglichen die Herstellung von Karten ohne Perforation, also mit einer sauberen, scharfen Schnittkante.

Visitenkartenautomaten

Wer meint, dass in seinem speziellen Fall der Qualität seiner Visitenkarte eine eher nachrangige Bedeutung zukommt, kann auch auf Visitenkartenautomaten zurückgreifen. Solche Druckmaschinen findet man zum Beispiel an Bahnhöfen, wie auch in einigen Filialen von Supermärkten, Warenhäusern oder Drogerien. Hiermit handelt es sich um eine preiswerte Lösung, bei der die Qualität eine untergeordnete Rolle spielt.

Übersicht

Nachfolgend die Last-Minute Produktionsvarianten für Visitenkarten in Kürze, die nach unserem Dafürhalten zumindest praktikabel sind. Optimal ist selbstverständlich eine ausreichende Vorlaufzeit für die Produktion, die sowohl zu hoher Qualität als auch zu relativ geringen Kosten beiträgt, und die Zusammenarbeit mit einem professionellen Druckdienstleister.

  • Druckerei in der Nachbarschaft
  • Copy Shop
  • Fotogeschäft, Fotograf
  • Eigener PC, Drucker und Visitenkartenpapier
  • Visitenkartenautomaten
    + Bahnhöfe
    + Kaufhof-Filialen
    + Kaufland-Filialen
    + Real-Märkte (im Vorraum)